Ich kenne verschiedene Längeneinheiten



Flo, 4-5 Jül / Geckos

Nachdem wir zu Größen gearbeitet haben, haben wir das Gelernte in einer Geschichte aufgeschrieben, um anderen zu zeigen, dass wir es verstanden haben.

Viel Spaß beim Lesen!

Die bösen Anti-Längen – eine Geschichte für Mathematik

Es lebten mal in einem Dorf viele Längen-Familien. Es waren fünf große Familien. Sie hießen km, m, dm, cm und mm. Die mm waren sehr klein, die cm waren größer als die mm, der dm war 10 cm länger als der cm, doch der Meter war länger als alle, außer dem km. Der km war der König vom Dorf. Es war ein lieber König. Doch es gab die Anti-Längen, sie waren böse. Sie griffen immer wieder die anderen an, damit die Anti-Längen die Welt regieren. Doch der Kampf zwischen ihnen bleibt immer wieder unentschieden. Darum haben die Anti-Längen experimentiert und experimentiert, sie haben es tatsächlich geschafft. Ihre Erfindung heißt:„Bleistift“. Somit haben die Anti-Längen sich verlängert. Die mm, cm, dm und die m wurden zu Kilometern.
Sie griffen zum 143. mal an, doch es erwartete sie eine Überraschung. Die lieben Längen waren nicht mehr da. Eine Nachricht lag auf dem Stuhl vom König, drin stand: „Wir haben uns verhext. Sucht uns!“ Die Anti-Kilometer freuten sich doch sie fragten sich: „Wo sind sie bloß?“ Es ist ein Geheimnis.

Ende!

Ahsen, 4-5 Jül / Geckos

Die Längeneinheiten
Es war einmal eine große Länge, sie hieß Kilometer. Der Kilometer war 2000 km lange also war der Kilometer die größte Länge der Welt. Da ging der Kilometer nach Baden-Württemberg und guckte ob es noch mehr Längen gab. Er hat tatsächlich eine Länge gefunden, sie hieß auch Kilometer. Dieser Kilometer war 1,400 Kilometer lang. Der 2000 Kilometer sagte: ,,Ich will andere Längen finden.“ Der andere Kilometer sagte: ,,Auch ich will andere Längen finden.“ Da sagten sie: ,,Sollen wir Freunde sein?“ Der 2000 km lange Kilometer sagte: ,,Okay.“ Dann gingen sie zusammen nach Mecklenburg-Vorpommern und guckten in einer Schule und sie haben 2 Längen gefunden und sie hießen Meter. Der eine Meter war 100 Meter lang und der andere Meter war doppelt so lang wie der erste Meter. Dann sind die Längen nach Berlin gegangen und guckten in einen Hof. Dort saß ein Kind das seine Hausaufgaben machte. Und die Längen wussten seinen Namen weil er auf seinem Hemd ein Schild war und der Junge hieß James. James hatte eine sehr kleine Länge. Sie hieß Zentiemeter. Der Zentiemeter war 10 Zentiemeter lang. Und zuletzt waren die Längen in Sachsen-Anhalt und guckten in ein Haus. Und da war die kleinste Länge. Die Länge hieß Millimeter und der mm war 5 mm lang und alle waren danach Freunde.

Nahid, 4-5 Jül / Geckos

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ich kenne verschiedene Längeneinheiten

  1. Heiner Wieprecht schreibt:

    Danke für diese tolle Rechenstunde. Endlich kann ich meinen Schülern (zukünftigen Gesellen und Meistern) Maßeinheiten erklären. Auch wenn „wenige“ „kleine“ „gravierende“ Fehler in Eurer Erklärung stecken, sie sind durch Übung zu korrigieren, so trefft Ihr doch den Nagel auf den Kopf!
    Schön wäre es jedoch, wenn 1000 € auf meinem Konto = 2000 wären!
    Weiterso !
    Viele Grüsse Heiner Wieprecht

    • reuterkids schreibt:

      Hallo Heiner Wieprecht,
      Danke das sie unsere Geschichte gelesen haben. Wir freuen uns sehr darüber. Wir hoffen, dass ihnen die Geschichten gefallen haben, oder etwa nicht?.
      Aber uns würde brennend interessieren wo wir Fehler in unsere Geschichte gemacht haben.
      Viele Grüße, Nahid und Ahsen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s