Der böse Troll

Es war einmal ein kleiner Junge der Wälder mag, wegen den Bäumen. In der Stadt wohnt ein Troll, der Kinder hasst. Der Troll lebt im Grunewald, in Berlin.

Günther Havlena / pixelio.de Wenn der Troll Kinder sieht, die in seinen Wald gehen dann, verwandelt er sich zu einem Menschen und tut so als ob er nett ist, aber ist er nicht. Und wenn er wieder in seinem Haus ist, dann wird er zu einem Troll und möchte das Kind in sein Haus bringen. Wenn das Kind in seinem Haus ist, dann schließt der Troll das Kind in einem Zimmer ein, wo viele Spinnen sind. Der kleine Junge hat Angst vor Spinnen. Er fühlt sich einsam. In dem Zimmer ist es dunkel. Wenn er ein Geräusch hört dann zuckt er zusammen. Wenn ihn etwas berührt dann schreit er.

Als er aufstehen wollte fühlte er etwas in seiner Hosentasche, es war sein Handy.
Der kleine Junge hat seinen Freund angerufen. Er war gerade auf der Baustelle von seinem Vater. Der Vater hat zu dem Freund von dem kleinen Jungen gesagt: ,, Nimm die Nägel mit nach Hause!“ Als der Freund von dem kleinen Jungen die Nägel nach hause bringen wollte,  hat der kleine Junge seinen Freund angerufen: ,,Komm schnell in den Grunewald! Ein Troll hat mich gefangen!“

Der Freund kam so schnell er konnte. Er hat den Schlüssel für das Zimmer genommen, als der Troll geschlafen hat. Der Freund hat die Tür aufgeschlossen und den kleinen Jungen befreit. Aber der Troll ist wach geworden, wegen dem Klimpern von den Schlüsseln.

Steffen Hellwig / pixelio.de Der Troll hat den kleinen Jungen und seinen Freund gesehen. Die Kinder rannten weg, aber der Troll gab nicht auf. Die Kinder wussten aber, dass Trolle nicht lange laufen konnten. Aber dieser Troll konnte sogar sehr lange laufen. Die Kinder haben sehr doll geschwitzt.

Plötzlich hatte der Freund eine Idee. Er hat einen Nagel auf den Boden geworfen. Der Troll ist auf den Nagel getreten und die Luft entwich aus seinem Körper. Der Troll war platt wie ein Blatt Papier.

Stadtmärchen von Dennis, Jül 4-5 / Geckos

Zu diesem, wie zu vielen andern Stadtmärchen unserer Klasse, haben Kinder aus einer andern Berliner Schule Kunst gemacht ( siehe nächster Artikel). Unsere Stadtmärchen haben wir in einem Onlinekurs auf unserer Lernplattform geschrieben. Dort haben uns die Kinder, die zu unseren Geschichten gearbeitet haben, auch Briefe mit Fotos von ihrer Arbeit geschickt.

Dieser Beitrag wurde unter Projekte, StoryKids abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Der böse Troll

  1. Waschbären aus der 1. Gemeinschaftsschule schreibt:

    Das war eine sehr schöne und spannende Geschichte. Wir haben sie im Unterricht gelesen, weil wir nächstes Jahr auch bei Kinder machen Kurzfilm teilnehmen wollen. Wir wollen auch Profis im Geschichtenschreiben werden.
    Die Waschbären

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s